Willkommen auf der Website der Gemeinde Wettingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Buchtipp 43/2017: Wie man es vermasselt - Stories. George Watsky

Wie man es vermasselt - Stories
George Watsky
Diogenes Verlag 2017


George Watsky ist ein Rapper, ein preisgekrönter Poetry Slammer und Schriftsteller aus Amerika. Seine originellen Videos im Netz wurden bereits millionenfach angeklickt. In seinem Debüt erzählt er uns Lesern aus seinem Leben als junger Mann. Seine dreizehn autobiographischen Stories sind offen und ehrlich, frisch und unglaublich komisch. Die Geschichten handeln von seinen erlebten Peinlichkeiten und Fehlstarts. Sie erzählen von seinem Scheitern, aber auch von seinen kleinen Triumphen. Die humorvollen und tiefsinnigen Geschichten bringen den Leser zum Lachen und regen zum Nachdenken an: Wie und wo habe ich selber Dinge vermasselt?

Watsky's Selbstironie ist schonungslos. Er stellt sich oft in seinen eigenen Schatten und kommt dabei selten gut weg. Dies macht ihn umso sympathischer. Nie lässt er sich durch seine Rückschläge unterkriegen und sein Optimismus wirkt ansteckend. Ein durchwegs positives Buch, das ermunternd auf den Leser wirkt. Die Stories geben Einblicke in das Leben des Autors, so zum Beispiel wie er einen Narwal-Stosszahn von Kanada nach USA schmuggelt. Es läuft alles planmässig gut, aber eben nur fast...

Der junge George Watsky ist ganz bestimmt ein literarisches Talent und man kann nur hoffen, dass er noch weitere Bücher schreibt. Ein herrlich zu lesendes Buch für Junge und jung gebliebene Erwachsene.
Wie man es vermasselt
 

Datum der Neuigkeit 26. Okt. 2017


Druck Version  PDF