Willkommen auf der Website der Gemeinde Wettingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Kleinere und grössere Veränderungen in der Gemeindebibliothek Wettingen

Unter der neuen Leitung von Susanne Keller setzte die Gemeindebibliothek Wettingen auf eine gelungene Mischung zwischen Altbewährtem und Neuem.

Die Ausleihzahlen zeigen, dass die traditionellen Bibliotheksmedien von der Benutzerschaft in Wettingen nach wie vor geschätzt werden – aber auch die eMedien im Angebot erfreuen sich steigender Beliebtheit. Zählt man die traditionellen und die elektronischen Medien zusammen, weist die Bibliothek sogar einen leichten Anstieg der Ausleihzahlen von 0.3 % gegenüber dem Vorjahr auf.

Dass 2015 wiederum mehr Kinder (+ 5.3 % bei den 1- bis 6-Jährigen und 3 % bei den 11- bis 14-Jährigen) die Bibliothek genutzt haben, ist höchst erfreulich und steht in direktem Zusammenhang mit den zahlreichen Angeboten für diese Altersgruppen. Dazu gehören bewährte Veranstaltungen wie Buchstart, Lirum Larum Verslispiel und GschichteChischte, neu aber auch der Game-Nachmittag, Kamishibai-Aufführungen, Schenk mir eine Geschichte in Albanisch, die in Eigenregie durchgeführte Erzählnacht sowie die Adventsgeschichten im Dezember. Klassenführungen ab Kindergartenstufe, die regelmässig angeboten werden, konnten erfreulicherweise sehr stark ausgebaut werden. Gerade bei Führungen bietet sich die Chance, Kinder mit Migrationshintergrund sowie indirekt auch deren Eltern zu erreichen. In Kontakt mit der ausländischen Bevölkerung kam die Bibliothek aber auch am Fest der Kulturen auf dem Zentrumsplatz, an dem sie bereits zum zweiten Mal präsent war.

Bei den Medien ist ein Zuwachs der Ausleihzahlen vor allem bei den Games, den Zeitungen und Zeitschriften sowie den Filmen festzustellen. Aktuelle und trendige Titel sind nach wie vor heiss begehrt: Was in Buchhandlungen aufliegt und in der Presse angepriesen wird, wollen auch die Benutzer in Wettingen lesen. Der anhaltende Rückwärtstrend im Sachbuchbereich kann dank der regen Nachfrage bei einzelnen Sachgebieten wie Lifestyle (Schönheit, Gesundheit, Kochen, Handarbeiten und Garten) sowie Reiseführern etwas ausgeglichen werden.

Das digitale Zeitalter ist auch in der Bibliothek angekommen: Die Downloads bei ebookplus haben sich im Vergleich zu 2014 beinahe verdoppelt, der Gratisinternetplatz im UG der Bibliothek ist sehr oft besetzt und die regelmässig angebotene Sprechstunde zu ebook+, eReadern und Tablets wird ebenfalls immer häufiger in Anspruch genommen. Für Interessierte besteht auch die Möglichkeit, für zwei Wochen einen eReader auszuleihen.

Trotz moderner Technik wird aber auch Bewährtes weiterhin geschätzt. So war die Bibliothek am 9. Elternbildungstag Region Baden präsent, organisierte zweimal einen Verkauf von antiquarischen Büchern, stellte wiederum die beliebte Sommer-Lese-Aktion im tägi auf die Beine und hat zum siebten Mal aktiv am Prix Chronos teilgenommen. Ein literarisches Highlight waren die Lesungen mit den bekannten Schweizer Autoren Alex Capus und Petra Ivanov.

Ausblick
Die Bibliothek wird den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen: Sie will Altes mit Neuem verbinden und weiterhin allen Bevölkerungsgruppen mit einem attraktiven und zeitgemässen Medienbestand offen stehen. Der Fokussierung auf Kinder, insbesondere auch mit Migrationshintergrund, sowie deren sprachlichen Förderung soll aber weiterhin oberste Priorität eingeräumt werden.

Detailliertere Infos zu ebookplus sowie weitere Informationen zur Bibliothek finden Sie unter www.wettingen.ch/bibliothek oder auf unserer Facebook-Seite.
Foto
 

Datum der Neuigkeit 9. März 2016


Druck Version  PDF