Willkommen auf der Website der Gemeinde Wettingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Soziale Dienste Wettingen – Projekt Überprüfung der Organisations- und Führungsstruktur

Der Gemeinderat startete im März 2016 in Ergänzung zur LOVA 2 mit der Überprüfung der Organisations- und operativen Führungsstruktur der Sozialen Dienste. Ein erster Bericht liegt vor. Die Umsetzung von einzelnen Empfehlungen hat gestartet.

Am 12. März 2015 verabschiedete der Einwohnerrat eine Motion, mit welcher er den Gemeinderat beauftragte, eine „Leistungsorientierte Verwaltungsanalyse“, durchzuführen. Es wurde folgender Auftrag formuliert: Überprüfen der Effizienz der Prozesse; Überprüfen der Organisationsstrukturen; Ausschöpfen des Synergiepotenzials; Definition der Aufgaben der Gemeinde; Auflistung von Prozessen, welche möglicherweise von privaten Unternehmen effizienter angeboten werden können (bessere Leistung zu gleichen Kosten oder gleiche Leistung zu tieferen Kosten).

In einem parallel zur LOVA 2 verlaufenden Vorhaben wird die Reorganisation der Abteilung Soziales bearbeitet und einer Lösung zugeführt. Die Ergebnisse der Reorganisation der Abteilung Soziales fliessen, nach der Verabschiedung des daraus resultierenden Berichts, in den von der LOVA 2 definierten SOLL-Zustand ein.

Die Ergebnisse des Berichts werden in 42 Empfehlungen zusammengefasst. Die Schwerpunktthemen sind:
  • Struktur der Sozialen Dienste
  • Kompetenzverteilung Abteilungsleitung/Bereichsleitung
  • Organisatorische Verbesserung in den Fachbereichen
  • Schnittstellen Sozialarbeit/Administration
  • Einbindung in die Gemeinde und Zusammenarbeit
  • Weitere strukturelle und organisatorische Verbesserungsmöglichkeiten
  • Trennung Bereich Kindes- und Erwachsenenschutz (KES) und Sozialhilfe (SH)
  • Ressourcen (Finanzen, Know-how, Technik, Infrastruktur)
  • Stellenprozente
  • Personelle Baustellen
  • Personalfluktuation
  • Organisationsstruktur
Die Themenschwerpunkte wurden nach Dringlichkeit (sofort, schnell, mittelfristig, längerfristig) und nach Zuständigkeit (operativ = Leitung Soziale Dienste und strategisch = Gemeinderat und Sozialkommission) eingeschätzt und zugeordnet.

Folgende Themenschwerpunkte müssen in dieser Reihenfolge angegangen und bearbeitet werden:
  • Aufgaben, Kompetenz, Verantwortung (AKV)
  • Funktionendiagramm
  • Aufgabenteilung Buchhaltung KES und Sachbearbeitung KES
  • EDV - Controlling - Projektstart 2017
  • Erhöhung Stellenprozente Administration/Sachbearbeitung (SB), inkl. Buchhaltung
Um neue Mitarbeitende rekrutieren zu können, müssen vorgängig die Grundlagen in Be¬zug auf die AKV benennt werden, müssen die Schnittstellen geklärt werden.

Die Personalsituation bei den Sozialen Diensten ist wie in vielen anderen Gemeinden in diesem Bereich angespannt. Die Leiterin der Sozialen Dienste ist mit diversen Vakanzen, der Suche und der Einarbeitung vom neuem Personal, der Leitung des Sozialhilfebereichs und der Fallbearbeitung mit Aufgaben ausserhalb ihres Pflichtenhefts absorbiert. Dieser Zustand erschwert es, Führungsaufgaben wahrzunehmen und die Sozialen Dienste in Bezug auf eine effiziente Organisation weiter zu entwickeln. Um die priorisierten Themenschwerpunkte anzugehen, muss die Leitung Soziale Dienste im operativen Geschäft entlastet werden.

Der Gemeinderat hat sich deshalb entschieden, folgende Massnahmen einzuleiten:
  1. Für drei Monate wurde die befristete Anstellung einer Fachperson im Bereich Sozialhilfe mit einem Pensum von 80 % bewilligt, wobei das Kostendach festgelegt wurde.
  2. Die Leitung Soziale Dienste wurde beauftragt, zusammen mit der Leitung Personal die befristete Stelle dieser Fachperson so rasch als möglich zu besetzen.
  3. Die Umsetzung der priorisierten Themenschwerpunkte wird durch Fachpersonen begleitet.
  4. Der Gemeinderat hat die Leitung Soziale Dienste beauftragt, die Stellenerhöhung im Bereich der Sachbearbeitung zu berechnen und zuhanden des Einwohnerrats zu beantragen.
  5. Die Leitung Soziale Dienste wurde beauftragt, dem Gemeinderat im Januar 2017 Bericht über die erreichten Umsetzungsziele vorzulegen.


Datum der Neuigkeit 21. Nov. 2016


Druck Version  PDF