Willkommen auf der Website der Gemeinde Wettingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Klösterliche Pflege für den Wettinger Rebberg

Ab dem 1. Januar 2020 wird die Pflege der gemeindeeigenen Reben der Klostergärtnerei Wettingen GmbH übergeben. Das Pressen, die Kelterung, der Ausbau sowie das Abfüllen übernimmt die Weinkellerei Wetzel GmbH, Ennetbaden.

Die Rebenpflege, das Pressen und Mosten sowie die Kelterung wurden bis anhin von drei verschiedenen internen und externen Parteien übernommen. Im Zuge der sich abzeichnenden Veränderungen im Wettinger Weinbau und der Pensionierung des langjährigen, für den Weinbau zuständigen Werkhofmitarbeiters musste die Gemeinde eine neue Lösung finden. Im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens wurden die Arbeiten in Wettingen sowie in der näheren Umgebung ausgeschrieben.

Für die Bewirtschaftung des Rebbergs wird ab dem neuen Jahr die Klostergärtnerei Wettingen GmbH, unter der Leitung des Wettinger Benedikt Egloff, verantwortlich sein. Die Klostergärtnerei baut auf der Klosterhalbinsel selber Reben an und verfügt somit über ein grosses Fachwissen. Weiter hat der Rebbau im Zusammenhang mit dem Kloster eine Jahrhundert lange Tradition – waren es doch die Zisterzienser Mönche, die den Weinbau in Wettingen ansiedelten.

Die Weiterverarbeitung der geernteten Trauben bis hin zur Abfüllung in Flaschen wird ab der Ernte 2020 in Ennetbaden durch die Firma Jürg Wetzel Weinbau GmbH ausgeführt. Die Familie Wetzel erledigt die Weinkelterung für mehrere Betriebe in der Region und bietet der Gemeinde Wettingen und dem gemeindeeigenen Wein optimale Bedingungen.

Der Gemeinderat freut sich, mit den beiden Betrieben innovative und bewährte Partner im Weinbau gefunden zu haben.

Die Einwohnergemeinde Wettingen besitzt rund eine Hektare Rebland, aufgeteilt auf acht Parzellen an vier Standorten. Darauf werden die Rebsorten Riesling x Silvaner, Cabernet Dorsa und in der Hauptsache Blauburgunder angepflanzt.

 



Datum der Neuigkeit 26. Sept. 2019


Druck Version  PDF