Willkommen auf der Website der Gemeinde Wettingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4


nächster Schritt

Der Prozess - „Zukunft Landstrasse“

Sie sind interessiert am Prozess  "Zukunft Landstrasse", erhalten aber bisher noch keine Informationen? Schicken Sie ein E-Mail an zukunftlandstrasse@wettingen.ch mit Angabe Ihrer Kontaktdaten, und Sie erhalten zukünftig unser Infoschreiben.

Den ausführlichen Bericht zum Planungsprozess bis zum Abschluss der Masterplanung finden sie hier.

1. Testplanung
2011 haben vier interdisziplinäre Planerteams aufgezeigt, wie sich die Landstrasse und die umliegenden Siedlungsgebiete entwickeln können, wo gewohnt, gearbeitet und eingekauft werden soll, wie sich der Verkehr organisieren lässt und wie attraktive Aufenthaltsbereiche und Plätze entstehen können.

2. Mitwirkung
Am 12. Mai 2012 wurden die Ergebnisse der Testplanung mit der interessierten Öffentlichkeit ein erstes Mal diskutiert.
Mit den Ergebnissen der Testplanung und der Mitwirkungsveranstaltung erstellte die Gemeinde einen Entwurf des Masterplans. Am 27. November 2012 wurde dieser in einer zweiten Mitwirkungsveranstaltung kommentiert.

3. Vertiefungsstudien Zentrum und Winkelried
Im Frühjahr 2013 wurden die Entwicklungsvorstellungen und Bedürfnisse der verschiedenen Akteure im Zentrum erhoben (Grundeigentümerschaften, Gewerbetreibende und Detailhändler, interessierte Bevölkerung). Die Erkenntnisse flossen in eine Vertiefungsstudie Zentrum ein. Bis in den Herbst 2013 entwickelten interdisziplinäre Fachteams Ideen und Vorschläge zur Entwicklung des Zentrums. Am 24. Oktober 2013 nutzten knapp 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, an einer öffentlichen Mitwirkungsveranstaltung die Erkenntnisse der Vertiefungsstudie Zentrum zu kommentieren.
Entwicklungsabsichten von privater Seite lösten eine weitere Planung im Gebiet Winkelried aus, die ebenfalls im Jahr 2013 angestossen wurde. Die wichtigsten Erkenntnisse der Vertiefungsstudie wurden den betroffenen Grundeigentümern im Rahmen einer Orientierungsveranstaltung im Mai 2014 vorgestellt.
Die Erkenntnisse aus den beiden Vertiefungsstudien Zentrum und Winkelried wurden vom Gemeinderat in den Masterplan überführt.

4. Masterplan
Nun liegt der Masterplan vor. Er wurde am 2. September 2014 in einer öffentlichen Informationsveranstaltung den interessierten Kreisen vorgestellt. Er nennt die Ziele der funktionalen, baulichen, gestalterischen und verkehrlichen Entwicklung der Landstrasse. Er beschreibt die inhaltlichen Festlegungen, das für die Umsetzung notwendige Vorgehen und die entsprechenden Massnahmen. Der Masterplan ist die Grundlage für eine koordinierte weitere Entwicklung der Landstrasse und der angrenzenden Siedlungsgebiete.

5. Teiländerung Nutzungsplanung Landstrasse
Die "Teiländerung Nutzungsplanung Landstrasse" startete mit der Verabschiedung des Masterplans durch den Gemeinderat. Im Dezember 2015 / Januar 2016 fand die öffentliche Mitwirkung gem. § 3 Baugesetz statt, an der sowohl direkt Betroffene wie auch alle interessierten Kreise die Gelegenheit hatten, sich zu den vorliegenden Entwürfen zu äussern. Vom 2. bis 31. Mai 2016 fand die öffentliche Auflage statt (Einwendungsverfahren gem. § 24 Baugesetz). Die Teiländerung wurde anschliessend dem Einwohnerrat in seiner Sitzung vom 17. November 2016 zur Beratung und Beschlussfassung unterbreitet. Die Genehmigung durch den Regierungsrat erfolgte am 26. April 2017 und wurde nach Abschluss der Beschwerdefrist rechtskräftig.

6. Weitere Umsetzung
Für einige Gebiete, in denen bereits konkretere Entwicklungsabsichten bestehen, sind in Ergänzung zu den generellen Regelungen der allgemeinen Nutzungsplanung konkretere, spezifische Festlegungen nötig. In solchen Fällen strebt die Gemeinde die Erarbeitung von Sondernutzungsplanungen in Zusammenarbeit mit den Grundeigentümern an.
Der Masterplan ist auch die Grundlage für konkrete Entwicklungsprojekte wie z.B. die Erneuerung der unteren Landstrasse oder den Wettbewerb Zentrumsplatz 2. Etappe.


Aktualisiert am 11. August 2017

zur Übersicht



Druck Version  PDF