Willkommen auf der Website der Gemeinde Wettingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Die Einführung des elektrischen Lichtes

1902

1902 wurde auf privater Basis das Klostergebiet von der heutigen 'Motor Columbus AG' beliefert, und dann namentlich 1908, als die Gemeindeversammlung die Einführung des elektrischen Lichts beschloss. Noch im gleichen Jahr wurden Verteilnetz und Transformatorenstationen gebaut, und am 1. Dezember begann die Motor Columbus AG mit der Stromlieferung. Der Stromverbrauch stieg rasch an, zumal das Konkurrenzprodukt Gas von der seit 1909 in Wettingen konzessionierten Elektrizitätsgesellschaft Baden nur zu Koch- und Heizzwecken, nicht aber für Licht und Kraft geliefert werden durfte, und nachdem auch die Gemeinde Neuenhof an das Wettinger Netz angeschlossen worden war, wurde ein Verwalter im Hauptamt eingestellt. Später (1933) wurde die Verwaltung des Elektrizitätswerkes und der 1900 gebauten Wasserversorgung zusammengelegt. Hatte sich die Gemeinde in bezug auf die Versorgung mit elektrischer Energie recht initiativ gezeigt, so scheute sie offenbar vor den Risiken einer eigenen Produktion zurück.

zur Übersicht



Druck Version  PDF