Kopfzeile

Inhalt

Sanierung Etzel-, Eiger-, Bernina-, Lägern und Säntisstrasse

13. Januar 2020
Im Bereich Etzel-, Bernina-, Eiger- und Lägernstrasse wird die Erneuerung von Kanalisations-, Wasser- und Werkleitungen vorgenommen. Der Kostenanteil der Einwohnergemeinde beträgt Fr. 1‘837'000.00 (inkl. MwSt.).

Das Bauprojekt umfasst die Erneuerung der Kanalisation, der Werkleitungen sowie des 5-Arm-Knotens Etzel-, Lägern- und Säntisstrasse.

Der Zustand der Werkleitungen sowie der Strassenbeläge macht grundlegende Sanierungsmassnahmen erforderlich. Es besteht Bedarf bei den Werken Wasserversorgung, Elektrizitäts-versorgung und den Kommunikationsmedien.

Die öffentliche Kanalisation in der Eigerstrasse stösst bei Starkregenereignissen an ihre Kapazitätsgrenze. Dies führt zu einem Rückstau im Kanalisationsnetz und bei umliegenden Liegenschaften zu überfluteten Kellern. Eine Abklärung durch das Büro Minikus, Vogt & Partner bestätigt, dass mehrere Leitungen innerhalb des Projektperimeters überlastet sind und vergrössert werden müssen.

Am 5-Arm-Knoten sollen die Verkehrsbeziehungen und die Verkehrssicherheit durch den Bau eines Minikreisels optimiert werden. Grundsätzlich wird die bestehende Linienführung beibehalten. Im Knotenbereich werden die Fahrbahnränder angepasst und die Trottoirs lokal verbreitert.

Die Ausführung erfolgt aufgrund der Platzverhältnisse in mehreren Bauetappen. Einzelne Strassenabschnitte sind für den Individual- und Schwerverkehr zu sperren, somit wird der Verkehr umgeleitet. Die Zufahrt zu den Liegenschaften ist grundsätzlich gewährleistet. Falls nicht, werden Ersatzparkplätze im Baustellenperimeter zur Verfügung gestellt. Das Passieren mit dem Velo und zu Fuss wird gewährleistet.

Der Baubeginn ist im zweiten Quartal 2020 vorgesehen. Es wird mit einer Bauzeit von rund 15 Monaten gerechnet.

Die Gesamtkosten der Sanierungsarbeiten belaufen sich auf Fr. 3'032'500.00. Der Anteil der Einwohnergemeinde beträgt Fr. 1'837'00.00, jener der EWW AG Fr. 908'000.00.

  • print