Kopfzeile

Inhalt

Bussen für Zuspätkommen an Gemeinderatssitzungen

13. Dez. 1844
Aus der Gemeideratssitzung vom 14. Dezember 1844 sei folgender einstimmig gefasster Beschluss der Gemeindebehörde wiedergegeben:

'Herr Vize-Ammann Steimer stellt den Antrag, weil bis dahin bei Gemeinderatssitzungen die Mitglieder zu ungleicher Zeit eingeladen und erschienen sind, so solle wie gewöhnlich alle Mittwoch auf morgens 8 Uhr eingeladen werden, diejenigen Mitglieder, welche eine halbe Stunde zu spät erscheinen und sich nicht genügend entschuldigen können, zahlen jedesmal 5 Batzen, so auch Gemeindeschreiber und Weibel. Sollte aber die Einladung vom Weibel beim einen oder dem anderen unterlassen werden, so hat Weibel diese 5 Batzen für das ausbleibende Mitglied zu bezahlen. Über diese Gelder soll ein genaues Verzeichnis geführt und am Ende des Jahres darüber Rechnung abgelegt und unter allen Mitgliedern zu gleichen Teilen geteil werden'.
  • print