Kopfzeile

Inhalt

Nationalbahn

1875
Nachdem die Schweizerische Nordbahn 1847 auf dem linken Limmatufer den Betrieb aufgenommen hatte, erhielt Wettingen erst mit dem Bau der Nationalbahn 1876 eine Station. Finanzielle Beteiligung an diesem Bahnbau lehnten die Wettinger strikte ab. Gleichwohl wurde der erste Zug laut Beschluss der Ortsbürgergemeinde-Versammlung vom Gemeinderat 'auf gebräuchliche und ehrenhafte Art mit einer Erfrischung von Wein und Brot empfangen'.

Schon am 18. Februar 1878 verfügte das Bundesgericht die Zwangsliquidation der Nationalbahn-Gesellschaft. Am 21. März gleichen Jahres lehnte die Einwohnergemeinde auch die ihr zugemuteten Leistungen an das Betriebdefizit ab. 1880 kaufte die Nordbahn die Unternehmung für Fr. 4'000'000.- (Anlagekosten 31 Millionen). Im Gegensatz zu andern Gemeinden, die schwer bluten mussten, kam Wettingen heil davon.
  • print